Datenschutz auf Lernplattformen

Masterplan ist das erste EdTech-Startup mit ISO- und TISAX-Zertifizierung

  • „Jungen Unternehmen wird oft vorgeworfen, dass sie Datenschutz auf Kosten ihrer Innovationen nicht hoch genug priorisieren,“ erklärt Dr. Judith Nink.
  • TISAX: Schutz der ausgetauschten Daten in der Automobilindustrie besonders wichtig und komplex, da Hersteller oft mit zahlreichen Zulieferern zusammenarbeiten.
  • Ohne Zertifikate ist es oft sehr zeit- und personalintensiv zu belegen, dass eine Software alle Sicherheitsanforderungen erfüllt.

 

Masterplan erstes EdTech-Startup mit ISO 27001 und TISAX Zertifizierung

 

Berlin, 17. März 2021: Die Lernplattform Masterplan hat heute bekanntgeben, dass es die Zertifizierungen zur Informationssicherheit ISO 27001:2013 und TISAX erhalten hat. Mit den Zertifikaten kann Masterplan gebündelt abbilden, dass es eine Vielzahl von Sicherheitsanforderungen zum Beispiel hinsichtlich Datenspeicherung und den Schutz personenbezogener Daten erfüllt. TISAX umfasst die besonders strengen Sicherheitsanforderungen der deutschen Automobilindustrie, in der Masterplan bereits bei Kunden wie BROSE, BPW, AUDI und MAN zum Einsatz kommt. Masterplan ist nach eigener Recherche das erste EdTech-Startup, dessen Lernplattform sowohl ISO- als auch TISAX zertifziert ist.

“Jede neue Software, die ein Unternehmen bei sich einsetzen möchte, stellt immer auch eine neue, zusätzliche Schnittstelle dar, über welche interne und externe Daten ein- und austreten. Oft haben der Einkauf, die Personalabteilung, der Datenschutz- und auch der Informationssicherheitsbeauftragte zahlreiche unterschiedliche Anforderungen, wie diese Daten geschützt werden müssen. Bisher war es für uns zeitlich wie auch personell sehr aufwendig, Punkt für Punkt darzulegen, dass wir alle diese Anforderungen erfüllen. Mit den Zertifikaten können wir diesen Prozess für einen Großteil der Anforderungen standardisieren und stark abkürzen. Wir und unsere Kunden sparen sich dadurch Arbeit und unsere Lernsoftware kann viel schneller zum Einsatz kommen,“ erklärt Dr. Judith Nink, Leiterin der Rechtsabteilung bei Masterplan.

Bedeutung von ISO-Norm und TISAX für den Datenschutz auf Lernplattformen
Die ISO-27001:2013 ist ein globaler Standard für Daten- und Informationssicherheit der Internationalen Organisation für Normung. Konkret definiert sie, wie eine ein sogenanntes “Information Security Management System” (ISMS) aussehen sollte. Ein solches System dokumentiert, welche Sicherheitssysteme zum Einsatz kommen, wie Sicherheitsvorfälle verhindert werden sollen und welche Maßnahmen das Unternehmen ergreift, sollte es einmal zu einem Sicherheitsvorfall kommen. Masterplan hat die ISO-27001:2013 im Dezember 2020 von der Dakks-akkreditierten Zertifizierungsstelle DNV erhalten.

“Gerade jungen Unternehmen wird oft vorgeworfen, dass sie Datenschutz und Informationssicherheit auf Kosten ihrer Innovationen nicht hoch genug priorisieren. Wir freuen uns daher zeigen zu können, dass Startup-Mentalität und Datenschutz auch zusammen gehen: Wir haben schon vorher die höchsten Sicherheitsstandards praktiziert und diese nun mit anerkannten Zertifikaten auch dokumentiert. Gleichzeitig arbeiten wir daran, mit kreativen Lernmethoden, mit der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche und mit den relevantesten Inhalten, das Lernen im Unternehmen neu zu erfinden,“ sagt Dr. Judith Nink, Leiterin der Rechtsabteilung bei Masterplan.

In der Automobilindustrie ist der Schutz der ausgetauschten Daten besonders wichtig und komplex, da die Hersteller oft mit zahlreichen Zulieferern zusammenarbeiten. Der Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) hat deshalb 2017 auf Grundlage der ISO-27001 einen Katalog erarbeitet, der diesen branchenspezifischen Sicherheitsanforderungen besser gerecht werden soll. Laut Pressemitteilung des VDA ist die Automobilindustrie mit dem TISAX-Modell (Trusted Information Security Assessment Exchange) die erste Branche weltweit, die einen solchen Standard bezüglich der gesamten Wertschöpfungskette – von Zulieferern bis hin zum Hersteller – etabliert hat. Masterplan hat die TISAX-Zertifizierung im März 2021 ebenfalls von der Dakks-akkreditierten Zertifizierungsstelle DNV erhalten.

Über Masterplan.com

Die Lernplattform Masterplan.com macht betriebliche Fortbildung so einfach und motivierend wie niemals zuvor: Bereits über 250 Unternehmen – darunter VW, die Otto-Group, EON, Commerzbank und Beiersdorf – nutzen Masterplan, um ihre Weiterbildungsangebote zu digitalisieren. Bekannt geworden ist Masterplan durch seine Kurse zur Digitalisierung – mit Koryphäen aus der Startup-Szene wie Frank Thelen oder Rolf Schrömgens. Inzwischen ist das Unternehmen eine umfangreiche SaaS-Lernsoftware.

Die Mission von Masterplan ist es, den permanenten Wandel in Unternehmen als etwas Spannendes und Positives erlebbar zu machen. Daraus leitet sich auch das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens ab, die intuitivste und schnellste Benutzeroberfläche anzubieten. Beispielsweise können Unternehmen in wenigen Minuten eigene Inhalte mit Masterplan-Lektionen und mit selbsterstellten Quiz-Elemente kombinieren. Diese interaktiven Lernpfade können dann einzelnen Mitarbeitern individuell zugeordnet und der Lernfortschritt ausgewertet werden.

Die Serien-Unternehmer Stefan Peukert und Dr. Daniel Schütt gründeten die Plattform 2017 und haben seitdem über 13 Millionen Euro Wagniskapital für ihr B2B EdTech-Startup eingesammelt. Zu den Investoren zählen u. a. Tengelmann Ventures, Ex-Bertelsmann-CEO Gunter Thielen, Kanzler der CODE University Thomas Bachem sowie die RAG-Stiftung, DvH Ventures, und die NRW.BANK. Masterplan.com hat neben dem Hauptsitz in Bochum, weitere Standorte in Berlin und Wien und beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

presse@masterplan.com